Ruland: „Rheinland-Pfalz bei frühkindlicher Bildung auf den vorderen Plätzen.“

Pressemitteilung

SPD-geführte Landesregierung gestaltet frühkindliche Bildung und Sprachförderung zukunftsgerecht

 

Zum neulich präsentierten Ländermonitor zur frühkindlichen Bildung erklären der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland (SPD): „In Rheinland-Pfalz kommen vergleichsweise wenig Kinder auf eine Erzieherin und auf einen Erzieher, wie der Vergleich zwischen den Bundesländern belegt. Bei den Krippenkindern liegt Rheinland-Pfalz auf Platz 3 von 16 Bundesländern. Es wird honoriert, dass sich die Betreuungssituation in den vergangenen Jahren mehrfach verbessert hat. Unter dem Strich hat das rheinland-pfälzische Bildungs- und Betreuungssystem damit gute Noten bekommen.

Als Grund wird angeführt, dass die rheinland-pfälzische Landesregierung „systematisch mehr investiert“ hat. In Rheinland-Pfalz wird auf frühkindliche Bildung und Sprachförderung gesetzt. Die Fähigkeiten und Fertigkeiten aller Mädchen und Jungen werden gefördert – egal wie deren Eltern finanziell ausgestattet sind.“

Der kürzlich veröffentlichte Entwurf des Doppelhaushaltes für 2019/2020 belegt dies ebenso eindrucksvoll. 62 Millionen Euro mehr pro Jahr, sieht dieser für die Kitas in Rheinland-Pfalz vor. Über 4,6 Milliarden Euro sind für die Bildung im Land in diesem Haushaltsentwurf insgesamt vorgesehen. Ein großer politischer Meilenstein ist dabei das geplante Kita-Zukunftsgesetz. Dieses beinhaltet unter anderem verbesserte Partizipationsmöglichkeit für Eltern, den Einstieg in die Kita-Sozialarbeit, die Schaffung eines Sozialraum- und eines Entwicklungsbudgets, die Anpassung der Betreuungszeit auf durchgehend sieben Stunden und die Leitungsfreistellung innerhalb der Kita. „Das Kita-Zukunftsgesetz wird in Deutschland eine Vorreiterrolle einnehmen. Wir sorgen als Sozialdemokraten im Land für ein zukunftsgerechtes Bildungssystem, von der Kita bis zur Ausbildung oder Uni. Jeder Mensch bekommt in unserem Land die Möglichkeit – unabhängig vom Geldbeutel der Eltern – die Chance, seine Fähigkeiten zu entwickeln. Das ist richtig so! Wir müssen jetzt in die nächsten Generationen investieren um fit für die Zukunft zu bleiben“, so Ruland abschließend.