Ruland: „Sportvereine haben hohen Stellenwert“

Veröffentlicht in Pressemitteilung

SPD-Landtagsabgeordneter stellte Förderprogramm bei Telefonkonferenz vor

,,Auch unsere Sportvereine stellt die Corona-Pandemie vor große Herausforderungen. Durch den Saisonabbruch in den Amateurligen entstehen finanzielle Sorgen bei den hiesigen Vereinen. Die für Sportvereine wichtigen Einnahmen durch den Betrieb der Vereinsgaststätten sind weggebrochen. Gleichzeitig laufen regelmäßige Ausgaben für Pacht und Leasing, die Pflege der Sportanlagen sowie Aufwandsentschädigung für Trainerinnen und Trainer weiter”, so der örtliche SPD-Landtagsabgeordnete Marc Ruland.

In einer Telefonkonferenz mit den verantwortlichen Vertreterinnen und Vertreter Mayen-Koblenzer Sportvereine wies Ruland gemeinsam mit den Staatssekretären Clemens Hoch und Dr. Alexander Wilhelm, sowie Karin Küsel, Kreistagsmitglied aus Urbar, auf das Landeshilfsprogramm des Landes Rheinland-Pfalz hin.

Der Schutzschild für Vereine in Not sieht Soforthilfen von bis zu 12.000 Euro vor. Die Landeszuschüsse müssen nicht zurückgezahlt werden. Insgesamt stehen für den Vereins-Schutzschild 10 Millionen Euro zur Verfügung. Die Umsetzung des Hilfsprogramms erfolgt für alle Sportvereine durch den Landessportbund. Das Landesprogramm ergänzt das Soforthilfe-Programm des Bundes für Unternehmen, das auch für Vereine mit einem Wirtschaftsbereich in Frage kommt.

,,Rheinland-Pfalz ist das Land des Ehrenamts, das soll auch nach Corona so bleiben. Mit den Landeszuschüssen werde sichergestellt, dass die ehrenamtlichen Strukturen und die Vereinsvielfalt auch über die Corona-Zeit hinaus erhalten bleiben”, so Karin Küsel, Clemens Hoch und Dr. Alexander Wilhelm.

Vereine, die hierzu noch Fragen haben oder Unterstützung benötigen, können sich jederzeit an das Wahlkreisbüro von Marc Ruland (SPD) wenden. Telefonisch unter 02632- 495042 oder per Mail an wahlkreis@marc-ruland.de

 
 

Corona-Hilfe

 

...

 

 

Mein Ortsverein