Sozialdemokraten im Kreis wählen neuen Vorstand

Veröffentlicht in Allgemein

Marc Ruland leitet künftig die Geschicke der SPD Mayen-Koblenz als Vorsitzender

 

MYK/Mayen. „Ich finde es toll, wie viele in unserem großen roten Schiff Platz gefunden haben und wie viele von euch täglich an den Rudern ranklotzen. Nun liegt es an uns allen, gemeinsam den Kurs am Steuer unseres Schiffes zu bestimmen. Das ist mein Verständnis von Politik“, so skizzierte Marc Ruland in seiner Bewerbungsrede für das Amt des Vorsitzenden der SPD Mayen-Koblenz das Selbstverständnis der Partei für die kommenden Jahre. Mit 182 Stimmen der insgesamt 193 abgegebenen Stimmen erhielt Ruland sodann auch das beste Ergebnis aller zu wählenden Vorstandsmitglieder, ein enormer Vertrauensvorschuss, für den sich der neue Vorsitzende mit herzlichen Worten bedankte. Clemens Hoch, Direktkandidat für die Landtagswahl im kommenden Jahr im Wahlkreis Andernach/Mendig/Pellenz, war nach vielen Jahren intensiver Arbeit als Parteivorsitzender nicht wieder angetreten, wird die Arbeit des neuen Vorstandes aber als Beisitzer begleiten. 

Zudem werden dem neuen Vorstand Faisal El Kasmi aus Andernach (148 von 192 Stimmen), Christoph Mohr aus Bendorf (147 von 192 Stimmen) und Karin Küsel-Ferber aus Urbar (127 von 192 Stimmen) als Stellvertreterinnen und Stellvertreter angehören. Das Amt des Schatzmeisters wird weiterhin Klaus Frevel aus Kobern-Gondorf (172 von 192 Stimmen) ausüben. Ergänzt wird der neue geschäftsführende Kreisvorstand zudem durch den künftigen Schriftführer Benjamin Kastner aus Kruft (170 von 192 Stimmen).

„Insgesamt lässt sich an dem neu gewählten Vorstand eine deutliche Verjüngung der Partei nachvollziehen“, so El Kasmi und Küsel-Ferber. Dies gelte insbesondere für die Reihe der Beisitzerinnen und Beisitzer, unter denen allein sechs aktive Jusos sind, deren Arbeit Ruland in seiner Bewerbungsrede für das Amt des Kreisvorsitzenden besonders würdigte: „Ihr wollt mit einer jungen Stimme unsere Grundwerte Freiheit, Gleichheit und Solidarität aktiv in die Politik vor Ort einbringen! Wenn ich heute in diese zahlreichen jungen Gesichter schaue, dann ist mir nicht bang um die Zukunft unserer Partei. Ein solcher Zuwachs an jungen Mitgliedern ist einzigartig für alle politischen Parteien in diesem Landkreis – ich möchte sogar sagen: Er ist auch einzigartig weit darüber hinaus!“, so Ruland.

Als Beisitzerinnen und Beisitzer wurden nachfolgende Personen gewählt: Clemens Hoch, Sebastian Durben, Martina-Luig-Kaspari, Johannes Schäfer, Zeynep Begen, David Weidung, Florian Kohns, Wilhelm Anheier, Rita Hirsch, Helena Böhler, Hans-Peter Ammel, Svenja Budde, Natalia Reimer-Gutsch und Natalja Reuter. Der neu gewählte Kreisvorstand wird sich in Kürze zu seiner konstituierenden Sitzung treffen und plant zudem, seine politische Arbeit für die kommenden zwei Jahre in einer gemeinsamen Klausurtagung zu planen. 

„Die überwältigende Teilnahme von weit über 200 Genossinnen und Genossen aus dem gesamten Landkreis zeigt, dass unsere Partei agil und aktiv wie seit langem nicht mehr ist. Die Kraft dieses Parteitags wird der neu gewählte Vorstand in die tägliche Arbeit mitnehmen“, ergänzt der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Christoph Mohr abschließend.

 
 

Malu Dreyer

 

...

 

 

Mein Ortsverein

 

Facebook