Umleitungsmaßnahme wegen L116 Baustelle erhitzt die Gemüter

Veröffentlicht in Pressemitteilung

ANDERNACH. Bereits zu Beginn des letzten Bauabschnitts der umstrittenen L116 Baustelle regte die Eicher SPD bei der Andernacher Stadtspitze Maßnahmen zur Umleitung des Schwerlastverkehrs an. Jetzt kamen bei einem Vor-Ort-Termin die zuständigen Ansprechpartner vom Landesbetrieb Mobilität – LBM, Ordnungsamt, sowie des Baubetriebshofs der Stadt Andernach und der Eicher SPD zusammen. Hier bestätigte der LBM, dass sich die Baumaßnahmen doch noch bis Anfang Juli hinziehen werden.

Somit wird sich der Verkehr weiter durch Eich seinen Weg suchen. Gemeinsam wurden Möglichkeiten der Verkehrsmaßnahmen, die zu einem geringeren Verkehrsaufkommen für den Ortsteil, aber auch zur Geschwindigkeitsherabsetzung führen, diskutiert. Der Vorschlag der SPD, eine bauliche Höhenbegrenzung aufzubauen, wurde bei dem Vor-Ort-Termin allerdings verworfen. Feuerwehr und andere Einsatzfahrzeuge könnten hierdurch behindert werden. „Uns ist es aber wichtig, dass hier ein Signal gesetzt wird, dass der Schwerlastverkehr nicht ungehindert und ungebremst nach Eich einfahren kann. Daher haben wir uns für eine Teillösung stark gemacht, die nun auch errichtet wurde.“, betont Oliver Lescher, SPD Ortsbeirat. Diese Fahrbahnverengung steht nun vom „Im Breitholz“ aus kommend in Richtung Nickenicher Straße und ist sowohl eine optische als auch bauliche Verengung. Hinsichtlich der Beschilderung aus Richtung Nickenich und auch aus Richtung Andernach kam man zu dem Ergebnis, dass diese völlig ausreichend und eindeutig sei.

„Ein Problem stellt momentan auch die Vielzahl an Fahrzeugen dar, die derzeit täglich ihren Weg durch Eich suchen. Ob es sich hierbei ausschließlich um Anlieger handelt, bleibt zu bezweifeln“, so Lescher. Die Fahrbahnverengung kann somit nur als erster Schritt in die richtige Richtung gesehen werden.

 
 

Homepage SPD Stadtverband Andernach

...

 

 

Mein Ortsverein