Bahnhof Andernach: SPD fordert Klarstellung der Bahn

Veröffentlicht in Pressemitteilung

Erneute Verzögerung der Bahnsteigsanierung nicht hinnehmbar


In Sachen Busbahnhof und Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes am Andernacher Kurfürstendamm hat die Stadt ihre Hausaufgaben längst gemacht. Der Andernacher Bahnhof könnte folglich seit langem als Schmuckstück der Stadt gelten, denn auch die Pläne der Bahn sahen eine Fertigstellung der Modernisierungsarbeiten an den Bahngleisen ursprünglich bis Ende 2018 vor.

Wie der Stellungnahme der Bahn auf Anfrage der Rhein-Zeitung vom 25. Januar zu entnehmen ist, werden sich die Sanierungsarbeiten der Bahn jedoch noch weiter verzögern. Die Sozialdemokraten können darüber nur den Kopf schütteln. Fraktionsvorsitzender Marc Ruland (MdL) bringt die Verärgerung der Genossinnen und Genossen seiner Partei auf den Punkt: „Die Bahn spielt in unserer Stadt auf Zeit und hält uns hin, ohne auch nur den geringsten Grund für den Modernisierungsstopp zu nennen. Das werden wir nicht hinnehmen. Deshalb haben wir in einem Brief an den Oberbürgermeister Achim Hütten darum gebeten, den Konzernbevollmächtigten der Bahn für Rheinland-Pfalz, Herrn Jürgen Konz, in den nächsten Haupt- und Finanzausschuss einzuladen. Wir wollen von Herrn Konz ganz genau wissen, wie lange die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt noch warten sollen, bis die Bahn ihre Versprechen zur Modernisierung einlöst. Schließlich reden wir hier nicht über Zugverspätungen von wenigen Stunden, sondern über Planungsverzögerungen von mehreren Jahren!“.

Die Mitglieder der SPD Andernach sehen den Bahnhof ihrer Stadt als Eingangstor zur Stadt an. Nach mehreren Anträgen zur Ausstattung des Bahnhofsvorplatzes mit Zugangsmöglichkeiten für freies Internet beraten die SPD-Mitglieder derzeit, wie eine Überdachungsmöglichkeit der bisher freistehenden Fahrräder am Kurfürstendamm realisiert werden könnte. Umweltverträgliche Möglichkeiten sehen die Sozialdemokraten beispielsweise in einer grünen Lösung sowie in der Dachausstattung mit Solarzellen. „Neben einer kostenlosen Luftstation zum Aufpumpen von Fahrradreifen könnte außerdem eine Ladesäule für E-Fahrzeuge aufgestellt werden“, merkt Pressesprecherin Katja Büchner zu den Gedanken der SPD-Mitglieder an.

 
 

Homepage SPD Stadtverband Andernach

...

 

 

Mein Ortsverein

 

EUROPA IST DIE ANTWORT

 

EIN NEUER SOZIALSTAAT