„Kreisel Nickenich“ startet 2021 in Bauphase

Veröffentlicht in Pressemitteilung

2-für-Mainz-Team hatte Planungsprozess in vergangenen Jahren intensiv begleitet

Das 2-für-Mainz-Team – Clemens Hoch, Staatssekretär, und der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland (SPD) – hatte in den vergangenen Jahren die Planungen und Verfahrensfortschritte bezüglich eines Kreisels an der L116/L118/L119/K53 angestoßen und begleitet. Erfreulicherweise konnten zwischenzeitlich alle Voraussetzungen für eine Realisierung geschaffen werden. Die technische Planung ist abgeschlossen, die erforderlichen Baugenehmigungen sowie die Einverständniserklärungen der Grundstückseigentümer liegen vor und die erforderlichen Haushaltsmittel stehen bereit. 

„Wir sind derzeit an der Erstellung der Ausschreibungsunterlagen und führen demnächst die Verkehrskoordinierung mit allen Beteiligten durch, um gemeinsam die Verkehrsführung während der Bauzeit festzulegen“, wie der Landesbetrieb Mobilität (Cochem-Koblenz) mitteilte. Die Maßnahme könne zum Jahreswechsel an ein Bauunternehmen vergeben werden. Bei guter Witterung würden die Bauarbeiten im Frühjahr 2021 starten. Die aktuelle Kostenschätzung liegt bei rund einer halben Million Euro. Ursprünglich war der Baustart für 2020 geplant, was sich leider aufgrund Verzögerungen durch die Corona-Pandemie leicht nach hinten verschoben hat.

„Der Kreisel wird für die Anwohner in Nickenich sowie alle Autofahrer der Region eine echte Entlastung sein. Es freut uns sehr, dass diese „Beinahe-Gefahrenstelle“ nun endlich durch den neuen Kreisel beseitigt wird. Es geht hierbei um die Sicherheit und letzten Endes um die Gesundheit aller Verkehrsteilnehmer. Deswegen ist es gut, dass wir nun „auf die Zielgerade abbiegen“! Wir danken allen Mitarbeitern des Landesbetriebes für Mobilität für deren Einsatz“, wie Marc Ruland erklärt.

„Unter anderem mit dem neuen Kreisel wird unsere Verkehrsinfrastruktur in jüngster Zeit verbessert“, wie Clemens Hoch abschließend ergänzt.

 
 

Malu Dreyer

 

...

 

 

Mein Ortsverein

 

Facebook