Marc Ruland zum SWR-Politrend: „Der Trend geht in die richtige Richtung“

Veröffentlicht in Pressemitteilung

„Die heute veröffentlichten Zahlen aus dem SWR-Politrend motivieren uns, mit großer Leidenschaft bis zur letzten Minute um jede Stimme zu kämpfen“, so SPD-Landesgeneralsekretär Marc Ruland.

„Wenn am Sonntag in Rheinland-Pfalz Landtagswahl wäre, käme die SPD auf 40 Prozent der Stimmen“, sagte Ruland. „Auch die Werte der SPD für die Bundestagswahl sind hervorragend: 30 Prozent der Wahlberechtigten würden der SPD ihre Stimme geben. Das ist eine Steigerung um acht Prozent im Vergleich zur letzten Umfrage. Für die CDU würden sich heute nur noch 23 Prozent entscheiden, das ist ein Verlust um sieben Prozent. Auch bei der Frage, wen die Bürgerinnen und Bürger sich als Kanzler wünschen, baut Olaf Scholz seine Werte deutlich weiter aus. 42 Prozent sprechen sich für Olaf Scholz als Kanzler aus, Armin Laschet wollen nur noch 16 Prozent der Menschen in Rheinland-Pfalz. Eine Wechselstimmung hin zu einem Kanzler Olaf Scholz ist längst greifbar.“

Marc Ruland: „Die Bürgerinnen und Bürger trauen Olaf Scholz und der SPD zu, unser Land verantwortungsvoll in die Zukunft zu führen. Rheinland-Pfalz mit seiner SPD-geführten Landesregierung und Ministerpräsidentin Malu Dreyer ist ein Beispiel dafür, wie gute und verlässliche Politik für die Bürgerinnen und Bürger gemacht wird. Zuhören, entscheiden und für die Zukunft des Landes arbeiten – das sind die Werte, die Malu Dreyer leiten und die auch Olaf Scholz leiten. Dies spiegelt sich auch bei allen Umfragen in den vergangenen Tagen und Wochen wieder – auch bei Allensbach liegt die SPD mittlerweile vor der CDU. Der Trend geht in die richtige Richtung und wir werden weiter kämpfen, dass die SPD am 26. September stärkste Kraft und Olaf Scholz Bundeskanzler wird.“

 
 

Olaf Scholz, Kanzlerkandidat

 

Mein Ortsverein

 

Facebook