Roger Lewentz unterbreitet Vorschlag für neue SPD-Landesspitze

Veröffentlicht in Pressemitteilung

Ruland als Generalsekretär und Stich als Schatzmeister vorgeschlagen

 

Der SPD-Landesvorsitzende Roger Lewentz wird dem Ordentlichen Landesparteitag der SPD Rheinland-Pfalz, der am Donnerstagabend digital tagt, Marc Ruland als neuen Generalsekretär des SPD-Landesverbandes vorschlagen.

 

„Ich freue mich, dem Landesparteitag mit Marc Ruland einen Generalsekretär vorschlagen zu dürfen, der unseren Landesverband in- und auswendig kennt“, so Roger Lewentz. „Marc Ruland ist trotz seines jungen Alters von noch nicht einmal vierzig Jahren ein erfahrener Kommunal- und Landespolitiker. Als Vorsitzender der SPD und der SPD-Stadtratsfraktion in Andernach, des SPD-Kreisverbandes Mayen-Koblenz sowie als langjähriges Mitglied des Landtags zwischen 2013 und 2021 weiß Marc Ruland ganz genau, wie sozialdemokratische Politik in und für Rheinland-Pfalz funktioniert. Zudem profitiert er von seinen Erfahrungen als ehemaliger Juso-Vorsitzender in Andernach und als Mitglied im Juso-Landesvorstand. Ich bin überzeugt, dass Marc Ruland als Generalsekretär die Kampagnenfähigkeit und die Gestaltungskraft der SPD Rheinland-Pfalz mit frischen Ideen weiter voranbringen kann.“

Der designierte Generalsekretär Marc Ruland zeigte sich erfreut über die Nominierung durch den Landesvorsitzenden: „Ich danke Roger Lewentz ganz herzlich für die Nominierung als Generalsekretär, über die ich mich sehr freue! Wenn mir der Landesparteitag das Vertrauen schenkt, möchte ich als Generalsekretär gemeinsam mit unseren Ehrenamtlichen und unseren Mitgliedern die SPD Rheinland-Pfalz weiter so stark machen, wie wir sie kennen. Es ist mir ein Anliegen, bei meiner Arbeit auf den Gemeinsinn und den Zusammenhalt unserer Partei zu setzen. Dass uns der Zusammenhalt stark macht ist genau das, was ich seit Jahren tagtäglich in der Kommunalpolitik erlebe.“

 

Der SPD-Landesvorsitzende Roger Lewentz dankte herzlich dem bisherigen Generalsekretär Daniel Stich – insbesondere für seine Verdienste als Kampagnenleiter bei der Landtagswahl 2021. Daniel Stich wird künftig als Ministerialdirektor im neuen Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit der Landesregierung angehören und gibt deshalb das Amt des Generalsekretärs ab. Er kandidiert jedoch als Schatzmeister für den neuen SPD-Landesvorstand. Der bisherige Schatzmeister Dieter Feid kandidiert nicht erneut für den Landesvorstand. Auch ihm dankte Roger Lewentz herzlich für seine Arbeit in den zurückliegenden Jahren.

 

Neben Ruland als Generalsekretär und Stich als Schatzmeister wird es voraussichtlich keine weiteren Veränderungen in der SPD-Landesspitze geben. Roger Lewentz kandidiert erneut als Landesvorsitzender, Doris Ahnen, Alexander Schweitzer und Hendrik Hering stellen sich wieder als stellvertretende Landesvorsitzende zur Wahl.

 
 

Malu Dreyer

 

...

 

 

Mein Ortsverein

 

Facebook