Ruland: „Mitmachen beim 35. Schüler-Landtag Rheinland-Pfalz!“

Veröffentlicht in Pressemitteilung

Schülerinnen und Schüler tauchen in die Rolle eines Abgeordneten ein

 

Der jugendpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Marc Ruland ruft Schülerinnen und Schüler auf, sich gemeinsam mit ihrer Schulkasse für die Teilnahme am kommenden 35. Schüler-Landtag zu bewerben. Dieser wird am Dienstag, den 24. März 2020 im Plenarsaal im Landesmuseum Mainz stattfinden. Bereits seit 1985 – damals als Vorreiter im gesamten Bundesgebiet – veranstaltet der Landtag Reinland-Pfalz dieses Schülerparlament, bei dem vier Schulklassen vier „Fraktionen“ bilden und gemeinsam Anträge zu landespolitischen Themen diskutieren. Dabei werden sich die Schülerinnen und Schüler nach Maßgaben, ähnlich der Geschäftsordnung eines Landtagsplenums, richten und somit selber erleben, wie demokratische Beschlüsse im politischen Tagesgeschäft zustande kommen.

Die Themen wurden bereits zuvor in den jeweiligen Schulen entworfen und beraten. Vor Ort stehen den Schülern während der Beratung Vertreter der jeweils zuständigen Ministerien als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Schüler-Landtag ist ein politisches Rollenspiel, bei dem entsprechend auch die besonderen Rollen/Funktionen des oder der LandtagspräsidentIn, der Fraktionsvorsitzenden und der Abgeordneten vergeben werden. So wird Politik hautnah vermittelt. „Ich werbe dafür, dass sich auch Schulklassen aus meinem Wahlkreis 11, Andernach, Mendig und Pellenz, für den kommenden Schüler-Landtag bewerben. Durch meine regelmäßigen Diskussionsrunden mit Schülerinnen und Schülern aus unserer Heimat weiß ich, dass unsere Schüler bereits früh politisches Verständnis erlangen. Dieses gilt es, unter anderem besonders mit diesem Schüler-Landtag, entschieden zu unterstützen. Denn Demokratie lebt von der Zusammenarbeit aller. Diese Erkenntnis müssen wir unseren jungen Bürgerinnen und Bürgern unseres Landes möglichst früh nahe legen – sowohl mit politischen Bildungsangeboten, als auch mit einem landesweiten Wahlrecht ab 16!“, so Ruland. „Besonders spannend und interessant ist der Schüler-Landtag, da die Ergebnisse durch ein stenografisches Protokoll dokumentiert werden und an die im Landtag vertretenen Fraktionen weitergeleitet“, so Ruland abschließend.

Ausführliche Informationen zum Schüler-Landtag und zum Bewerbungsverfahren sowie die vollständigen Bewerbungsunterlagen können auf der Jugendhomepage des Landtages unter http://www.jugend-im-landtag.de (Rubrik „Schüler-Landtag/Anmeldung“) eingesehen werden. Dort steht auch ein Bewerbungsformular als PDF-Dokument zur Verfügung. Bewerbungsfrist ist der 17. Oktober 2019. Ausnahmen hinsichtlich der Jahrgansstufe sind nach Rücksprache mit der Landtagsverwaltung insbesondere für Berufsbildende Schulen möglich. Teilnehmen können wieder vier Klassen (10. Schuljahr) aus verschiedenen Schularten und unterschiedlichen Regionen des Landes, die jeweils eine „Fraktion“ bilden. Jede Fraktion wird von einer anderen Schulart sein. Ausführliche Informationen zum Schüler-Landtag und zum Bewerbungsverfahren sowie die vollständigen Bewerbungsunterlagen können auf der Jugendhomepage des Landtages unter http://www.jugend-im-landtag.de (Rubrik „Schüler-Landtag/Anmeldung“) eingesehen werden. Dort steht auch ein Bewerbungsformular als PDF-Dokument zur Verfügung. Bewerbungsfrist ist der 17. Oktober 2019. Ausnahmen hinsichtlich der Jahrgansstufe sind nach Rücksprache mit der Landtagsverwaltung insbesondere für Berufsbildende Schulen möglich.

 
 

...

 

 

Mein Ortsverein