Tausendschön und Eisenkrönchen zu Besuch in „Arche Noah“

Veröffentlicht in Pressemitteilung

SPD-Landtagsabgeordneter Marc Ruland las in Plaidter Kindertagesstätte vor

 

Das prächtige Schmetterlingsmädchen Tausendschön fühlt sich furchtbar hässlich. Gemeinsam mit ihrer Freundin, der ängstlichen Schildkröte Alete, macht sie sich auf die Suche nach der wahren Schönheit. Diese hofft Tausendschön im Schloss gegenüber dem Garten der Schmetterlinge zu finden. Denn dort hängt das Gemälde einer berühmten Schönheit. 

Das Kinderbuch „Tausendschön und Eisenkrönchen“ wirft bei Kindern die Frage auf, was wahre Schönheit sein soll. Gleichzeitig bringt die Autorin Stephanie Geifes den Kindern die Schätze des Eisenkunstguss-Museums in Schloss Sayn näher. Aber auch Erwachsene werden in diesem Buch stellenweise zum Nachdenken angeregt. Der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland (SPD) hatte jedenfalls Freude an dem Märchen „Tausendschön und Eisenkrönchen“, das er gemeinsam mit den Kindern der Kindertagesstätte „Arche Noah“ in Plaidt las. „Es ist toll, wie phantasievoll Stephanie Geifes den Kindern die Vergangenheit und Kultur der Stadt erzählt und die tiefgründige Frage wahrer Schönheit aufwirft.“, so Ruland.

Seit 2013 besucht Ruland regelmäßig Kitas und Grundschulen zum Vorlesen. Die Idee habe er von der jährlich im November stattfindenden Aktion der „Stiftung Lesen“ übernommen, deren Motto ist: „Lesen soll Teil jeder Kindheit und Jugend sein, damit alle die gleichen Chancen haben.“ „Für mich bedeuten die Vorlesetage immer zweierlei: Zum einen leiste ich selber einen Beitrag für eine gute Lesekultur, zum anderen dienen mir diese Tage zum Austausch mit den Erziehungsfachkräften vor Ort. Diese leisten tolle und anspruchsvolle Arbeit, bei der ich gerne mit Mitteln der Politik unterstütze – ihnen gilt mein persönlicher Dank!“, so Ruland abschließend.

 
 

...

 

 

Mein Ortsverein