Ruland: „SPD-geführte Landesregierung sorgt für Fortschritt im Land“

Veröffentlicht in Pressemitteilung

Regierungsbilanz nach 5 Jahren zeigt große Erfolge und eröffnet Zukunftswege

 

Mitte Januar 2021 stellte die Ampel-Koalition Ihre Bilanz vor, die die Ergebnisse und Erfolge der letzten fünf Jahre Regierungsarbeit zusammenfasst. Hierzu erklärt das 2-für-Mainz-Team – Clemens Hoch, Staatssekretär, und der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland (SPD):

„Als die erste Ampel-Koalition im Land Rheinland-Pfalz vor fünf Jahren ihre Arbeit aufnahm, konnte niemand ahnen, welche Herausforderung auf sie zukommen wird. Die Corona-Pandemie stellt die SPD-geführte Landesregierung seit den vergangenen Monaten vor historische Aufgaben. Hier konnte das Bündnis aus SPD, FDP und Grüne erneut ihre starke Handlungsfähigkeit beweisen. Neben dem intensiven Kampf gegen das neue Virus standen aber auch viele andere Themen im Land an. Seit 2016 arbeitet die SPD-geführte Landesregierung daran, dass Leben der Bürgerinnen und Bürger jeden Tag ein bisschen besser zu machen. Rheinland-Pfalz hat die 3. niedrigste Arbeitslosigkeit im Bundesvergleich. Ebenso ist Rheinland-Pfalz eines der sichersten Bundesländer mit Blick auf die niedrigste Zahl an Straftaten seit 25 Jahren bei steigender Aufklärungsquote. Wir leben im Land der gebührenfreien Bildung von der Kita bis zur Uni und nehmen damit eine Vorreiterrolle im Bund ein. Bei der digitalen Infrastruktur und schnellem Internet hat Rheinland-Pfalz in den letzten Jahren entscheidend aufgeholt.“ 

Das 2-für-Mainz-Team zeigt sich motiviert, auch in den kommenden fünf Jahren in Mainz und vor Ort gemeinsam mit einer SPD-geführten Landesregierung für die Entwicklungen in unserem Land – besonders im ländlichen Raum – zu arbeiten. „Wir müssen in den kommenden fünf Jahren auf den bisherigen Erfolgen aufbauen und so für Fortschritt und Lebensqualität sorgen. Fortschritt heißt für uns unter anderem Klima, gutes Leben in der Stadt und auf dem Land, Digitalisierung, gute Gesundheitsvorsorge und moderne Jugendpolitik. Wir müssen jetzt die Corona-Pandemie bekämpfen, aber zeitgleich den Blick nach vorne nicht verlieren, damit wir in Zukunft gute Gestaltungsmöglichkeiten im Land nutzen können“, so das 2-für-Mainz-Team – Clemens Hoch, Staatssekretär, und der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland (beide SPD) – abschließend.

 
 

Malu Dreyer

 

...

 

 

Mein Ortsverein