SPD Andernach vor Ort: Situation des Andernacher Stadtwaldes wird Thema in städtischen Gremien

Veröffentlicht in Pressemitteilung

ANDERNACH. Hitze, Trockenheit, Dürre, zunehmende Stürme und Schädlingsbefall setzen seit Jahren die Wälder im gesamten Land wie in der Heimat „unter Stress“. Daher haben die Andernacher Sozialdemokraten um ihren Vorsitzenden Marc Ruland, MdL in den Sommerferien Förster Karl-Hermann Gräf getroffen, um sich über die aktuelle Situation im Andernacher „Stadtwald“ zu informieren.

„Wie wir vor Ort sehen konnten, sind von Jahr zu Jahr immer mehr Bäume bedroht, Kronen ausgetrocknet oder sie sind schon komplett abgestorben.“, berichten Ortsvorsteherin Petra Koch und Marc Ruland, MdL für die SPD-Stadtratsfraktion. Nicht nur der Borkenkäfer setze dem Wald erheblich zu. Im Vergleich zu den letzten Jahren habe sich nach der Expertise von Förster Gräf die Lage im heimischen Wald weiter verschlechtert.

Daher hat sich die SPD-Stadtratsfraktion an Oberbürgermeister Achim Hütten gewandt, um den sich weiter verschlechterten Waldzustand in den städtischen Gremien zu thematisieren und einen aktuellen Waldzustandsbericht mit auch lokalen Lösungsansätze einzufordern.

Achim Hütten nahm das Ansinnen gerne auf: „Wir werden in den nächsten Wochen gemeinsam mit Landesforsten RLP eine entsprechende Informationsveranstaltung für Mitglieder des Stadtrats anbieten und das direkt vor Ort im Wald.“

 
 

Homepage SPD Stadtverband Andernach

Corona-Hilfe

 

...

 

 

Mein Ortsverein