Ruland (SPD): „Landesmittel für Schulsozialarbeit an August-Horch-Schule in Andernach!“

Pressemitteilung

„Die Schulsozialarbeit ist ein wichtiges Fundament im Hinblick auf die beruflichen Chancen und die Arbeitsmarktintegration junger Menschen. Gerade dort, wo gelegentlich Orientierung verloren geht, hilft sie, die richtigen Weichen zu stellen und ermöglicht oftmals neue Perspektiven. Umso erfreulicher ist es, dass die Landesregierung in diesem Jahr weiter in die Schulsozialarbeit investiert. Davon profitiert nicht zuletzt auch die berufsbildende August-Horch-Schule in Andernach“, so Ruland.

Insgesamt stellt das Bildungsministerium unter Ministerin Dr. Stefanie Hubig den öffentlichen und freien Trägern der Schulsozialarbeit mehr als 1,54 Millionen Euro für die Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen zur Verfügung. Auch die August-Horch-Schule erhält im Rahmen einer Komplementärfinanzierung 15.300 Euro an Landesmitteln.

„Ich bin davon überzeugt, dass die entsprechenden Gelder wichtige und richtige Investitionen in die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft darstellen. Mit ihrer beratenden und unterstützenden Funktion etwa im Rahmen des Berufsvorbereitungsjahres oder bei Fragen schulischer und beruflicher Perspektiven ist die Schulsozialarbeit inzwischen eine unerlässliche Säule unserer Bildungslandschaft geworden. Diese wollen wir auch in Zukunft stärken und weiter ausbauen“, so Ruland abschließend.