Ruland (SPD): Computerspiel der Hochschule Trier „Rettet die Blunies“ fördert digitale Demokratiebildung

Pressemitteilung

Mit dem digitalen Demokratie-Spiel „Rettet die Blunies“, das am Computer sowie auf Smartphones und Tablets spielbar ist, haben Studierende der Hochschule Trier gemeinsam mit der Trierer Professorin für Game-Design, Dr. Linda Breitlauch, ein Spiel konzipiert, das auf niedrigschwellige Weise Einblick in die Funktionsmechanismen von Demokratie gibt.

 

„‚Rettet die Blunies’ macht dabei auch auf die Gefährdung unserer Demokratie durch politische Extreme aufmerksam und orientiert sich dabei ein maßgeblichen politischen Epochen aus der Geschichte der Bundesrepbulik Deutschland. Gerade im Hinblick auf die Demokratiebildung bei Schülerinnen und Schülern könnte das Spiel besondere Potentiale ausschöpfen. Zudem kommt auch der Spaß bei ‚Rettet die Blunies’ nicht zu kurz. Der vielleicht erwartete ‚erhobene Zeigefinger’-Moment bleibt beim Steuern der Blumies über ein vorgegebenes Kachelfeld aus“, so der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland (SPD). Das Spiel ist über die Internetadresse www.rette-die-blumies.de frei zugänglich.